Herzlich Willkommen!


Im Februar 2015 erschienen:

Musik in der Kirche.

In einem neuen Fachbeitrag für das MIZ zeigt Meinrad Walter den Reichtum und die Vielfalt der Kirchenmusik in Deutschland auf, beschreibt ihre Akteure und Repertoires und diskutiert aktuelle Herausforderungen und Chancen.
Lesen unter www.miz.org


Ich lobe meinen Gott
40 Gotteslob-Lieder vorgestellt und erschlossen




Rezensionen:
- Erbe und Auftrag, 2 / 2015
- reformierte presse, August 2015
- Zeitschrift praxis gottesdienst >>>
- Badische Zeitung, 21.03.2015 >>>



Im September 2014 erschienen:

„Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten!“

Johann Sebastian Bachs musikalisch-lutherische Bibelauslegung im Kirchenjahr. Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 2014 (Reihe Bibel & Musik).


Ein Höhepunkt der Tonkunst und zugleich der Bibelauslegung durch Musik ist die Vokalmusik von Johann Sebastian Bach. Meinrad Walter zeigt den Zusammenhang von musikalischer Kunst und Bibelverständnis auf. Die geschieht anhand von vier Kantaten: „Nun komm, der Heiden Heiland“ (BWV 61), „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ (BWV 12), „Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten!“ (BWV 172) und „O Ewigkeit, du Donnerwort“ (Dialogus BWV 60). Die ersten drei dieser Kantaten hat Bach vor genau 300 Jahren in der Schlosskirche Weimar erstmals aufgeführt. Kurzporträts zur Johannes- und Matthäuspassion sowie ein Vergleich zwischen dem Bach’schen Weihnachtsoratorium und Händels Messias ergänzen die Interpretation der Kantaten. Ein musikalisch-theologischer Blick auf die Bachs Vermächtnis, die h-Moll-Messe, rundet das neue Buch ab, dem auch eine Zeittafel sowie Literatur- und CD-Hinweise beigefügt sind.
Ich freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit interessieren.

Hauptberuflich bin ich im Amt für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg tätig. Die freiberufliche „musico-theologische Werkstatt“ umfasst Publikationen, Vorträge und Workshops; außerdem die Tätigkeit als nebenberuflicher Kirchenmusiker in der kleinen Schwarzwald-Gemeinde Stegen-Eschbach.

Als Musikwissenschaftler und Theologe bewege ich mich wissen­schaftlich und journalistisch im spannenden Grenzgebiet von Kirchenmusik und Spiritualität. Da dieser Bereich noch wenig er­forscht ist, gibt es viel zu entdecken, zu beschreiben und zu vermitteln.

Besondere Akzente liegen auf der Erschließung der geistlichen Musik von Johann Sebastian Bach in Büchern, Aufsätzen und Programm­heften für Konzerte. Wenn Sie für Ihr geistliches Konzert einen einführenden Beitrag zum Programmheft suchen, bin ich Ihnen gerne behilflich, sowohl was bereits existierende Texte (siehe unter Programmhefttexte) als auch neu zu verfassende angeht. Bitte melden Sie sich per .
Aktuell    |    Archiv

15. Bachkantate zum Mitsingen:
„Nun komm, der Heiden Heiland“ (BWV 61)

Katholische Akademie Freiburg
Termin: 11. - 13. Dezember 2015

Flyer mit Informationen >>>   |   Anmeldeformular >>>

"Bach tanzt" – Tagung zu J. S. Bachs Suiten für Violoncello solo
9. bis 11 Januar 2015
Evangelische Akademie Hofgeismar

Flyer mit Informationen und Anmeldeformular >>>

Gotteslob-Sendung Deutschlandradio
mit O-Tönen von Meinrad Walter
lesen >>>


Ein klingendes Gebet
Ein Interview zum Neuen Gotteslob auf katholisch.de
lesen >>>

SWR2 Glauben, 26.12.2013
Zweiter Weihnachtstag, 12.05 bis 12.30 Uhr

Klingende Theologie
Georg Friedrich Händels „Messias“


Von Meinrad Walter

1742 wurde Händels „Messias“ uraufgeführt – bis heute ist kaum ein Werk der geistlichen Musik so beliebt wie dieses Oratorium: Solisten, Chor und Orchester zeichnen ein kraftvoll-farbiges Klangbild des Gottessohnes – von seiner Menschwerdung an Weihnachten über den „Halleluja“-Jubel der Auferstehung bis zur Wiederkunft am Ende aller Zeiten. Händels Freund Charles Jennens hat den Text ausschließlich aus der Bibel zusammengestellt. So verbindet der „Messias“ Musik und Bibelworte zu einer zu einer gesungenen Glaubens-Verkündigung. Sänger lieben daran die opernhafte Dramatik – und für viele Hörer wird es erst Weihnachten, wenn Händels wiegende Hirtenmusik erklingt.

Hören:

SWR2-Kulturgespräch
mit Meinrad Walter zum neuen "Gotteslob"
25. November 2013


Hören:

Lesen >>>









Im September 2013 erschienen:

Meinrad Walter:
"Sing, bet und geh auf Gottes Wegen ..."

40 neue und bekannte geistliche Lieder erschlossen

Alte und neue Lieder – vorwiegend Lieder aus dem neuen Gotteslob – für Kirche und persönliche Begleitung werden theologisch erschlossen. Der Autor hält einen inhaltlich reichen Fundus für Kirchenmusiker, pastorale Mitarbeiter und interessierte Laien bereit, die Erklärungen reichen über theologische und musikalische Besonderheiten bis hin zu den Chancen der Lieder in der Verkündigung.

Mit Texten und Noten zu allen Liedern.

Ideal als theologisch-musikalische Hinführung zum neuen Gotteslob und als Geschenk für Kirchenmusiker

Weitere Informationen mit Inhaltsverzeichnis >>>



Rezensionen:
- reformierte presse, August 2015
- Pastoralblätter, Februar 2014
- Musik und Kirche, 84. Jahrgang, Heft 1 (Jan./Febr. 2014), S. 52f.
- Bibliotheksnachrichten, Nr. 4 2013
- Erbe und Auftrag, Benediktinische Zeitschrift Nov 2013
- Kirchenmusikalische Mitteilungen der Erzdiözese Freiburg Nov 2013
- Musica Sacra, 133. Jg, Heft 6, S. 392
- Badische Zeitung, 25. Juni 2014
Die Hochschule für Musik Freiburg hat Dr. Meinrad Walter zum Honorarprofessor berufen. Der Musikwissenschaftler und pro­movierte Theologe ist seit 2002 Kirchenmusikreferent der Erzdiözese Freiburg

Meinrad Walter ist der Hochschule für Musik Freiburg bereits seit 2008 durch einen Lehrauftrag für Theologie/Liturgiewissenschaft verbunden. Im Rahmen der neuen Honorarprofessur will er weitere interdisziplinäre Akzente setzen, die im Zusammenhang der geplanten Gründung eines Instituts für Kirchenmusik an der Hochschule stehen. Unter anderem will er gemeinsame Lehrveranstaltungen der Hochschule für Musik Freiburg mit der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg zu Themen der Liturgie, der Kirchenmusik und der geistlichen Musik durchführen. Meinrad Walter arbeitet wissenschaftlich im Spannungsfeld von Musik und Theologie. Die Geschichte der geistlichen Musik zählt ebenso zu seinen Themen wie die theologische Musikästhetik in der Interpretation von Werken vornehmlich des 20. Jahrhunderts, etwa von Messiaen, Bernstein und Ligeti. Einem breiten Publikum wurde er durch Radiosendungen, Workshops an der Katholischen Akademie Freiburg, sowie durch moderierte Konzerte und durch Bücher zu Johann Sebastian Bachs geistlicher Vokalmusik bekannt.
Johann Sebastian Bach. Johannespassion. Eine musikalisch-theologische EinführungNeuerscheinung Februar 2011

Meinrad Walter
Johann Sebastian Bach. Johannespassion.
Eine musikalisch-theologische Einführung
Verlage Carus und Reclam

Weitere Informationen direkt bei Reclam


SWR2-Gespräch mit Bettina Winkler und Meinrad Walter




Rezensionen