Meinrad Walter – Biografie

Pressefotos
10 x 12,5 cm
TIFF 300 dpi
ca. 3,2 MB

herunterladen
Meinrad Walter
10 x 15 cm
TIFF 300 dpi
ca. 4,8 MB

herunterladen
Meinrad Walter
ca. 7,5 x 11 cm
TIFF 300 dpi
ca. 3,4 MB

herunterladen
           
Dr. Meinrad Walter 480 x 640 px
TIFF 72 dpi
ca. 1 MB

herunterladen
800 x 533 px
TIFF 300 dpi
ca. 1,4 MB

herunterladen
   


Kurzvita
Meinrad Walter, geb. 1959; Studium der Theologie und Musikwissenschaft in Freiburg und München. Promotion mit der Arbeit „Musik – Sprache des Glaubens. Zum geistlichen Vokalwerk von Johann Sebastian Bach“ (1994). Anschließend Tätigkeiten in der Wissenschaft (Universität Freiburg), Journalismus (Südwestrundfunk) und im Verlagswesen (Benziger Verlag, Zürich).
Seit 2002 Referent im Amt für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg, seit 2013 stellvertretender Leiter. Zahlreiche Workshops, Programmtexte und Publikationen im Grenzgebiet von Musik und Spiritualität; Herausgeber von Geschenkbüchern für Musiker und Musikfreunde. Seit 2008 Lehrauftrag für Theologie/Liturgik an der Musikhochschule Freiburg; dort 2012 Ernennung zum Honorarprofessor.
(>>> Kurzvita herunterladen)



Mitgliedschaften und besondere Aufgaben
  • Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Autor in der Reihe „Lied zum Sonntag“ beim Südwestrundfunk (SWR 2)
  • Institutsrat des Instituts für Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Freiburg
  • Kommission für Kunst und Kultur der Erzdiözese Freiburg
  • Mitherausgeber der Zeitschrift „Musik und Kirche“ des Bärenreiter Verlags
  • Einzelmitglied für den Themenbereich „Musik und Theologie“ im Allgemeinen Cäcilien-Verband für Deutschland
  • Freier Mitarbeiter für musikalische Tagungen an der Katholischen Akademie Freiburg
  • Programmausschuss (2014–2017) „freiTöne“ – Liederbuch zum Reformationssommer 2017 und zum Evangelischen Kirchentag

Ausführlicher Lebenslauf
geb. 1959 in Neuried/Schutterzell (Baden)
   
1978 Abitur
   
1978-1984 Studium der kath. Theologie in Freiburg und München (Abschluss: Diplom)
außerdem: Philosophie und Musikwissenschaft
   
1982 Kirchenmusikalische C-Prüfung
   
seit 1983 nebenberuflich Kirchenmusiker in Stegen-Eschbach: Chorleitung, Orgelspiel, Konzertreihe
   
1985-1988 Promotionsstipendiat des Cusanuswerks
   
seit 1985 zahlreiche Publikationen und Vorträge zu kirchenmusikalischen Themen
   
seit 1986 Radiosendungen beim Südwestrundfunk und anderen Sendern: Kommentare, Live-Moderation, Interviews und Essays
   
1987/88 Zivildienst in Freiburg
   
1989-1996 Wissenschaftlicher Assistent (Uni Freiburg), anschließend Lehraufträge an der Universität Zürich und der Musikhochschule Mannheim
   
1993 Promotion mit der Arbeit "Musik-Sprache des Glaubens. Zum geistlichen Vokalwerk Johann Sebastian Bachs" (Knecht Verlag, Frankfurt)
   
1996-1999 Lektor des Benziger Verlags Zürich
   
2000-2001 Geschäftsführung des Freiburger Bachchors
   
seit 2002 Kirchenmusikreferent im Amt für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg
   
seit 2006 Mitglied im Allgemeinen Cäcilienverband und im Beirat der Zeitschrift "Musica Sacra"
   
seit 2007 Mitherausgeber der Zeitschrift "Musik und Kirche"
   
seit 2008 Lehrbeauftragter für Liturgik an der Hochschule für Musik Freiburg i. Br.
   
seit 2012 Honorarprofessor an der Musikhochschule Freiburg
   
seit 2013 Stellvertretender Leiter des Amts für Kirchenmusik Freiburg